Starker Auftritt der Ersten

SV 1880 Unterpörlitz I – Kaulsdorf II (1:0) 4:0

Am verregneten Samstag hatte unsere Erste gegen Kaulsdorf II zu bestehen. Auf vielen Postionen musste rotiert werden. Mit Alexander Fricke und Patrick Eickhoff konnten zwei Spieler nach genesener Verletzung wieder auf dem Platz begrüßt werden. Schon in der ersten Halbzeit drängte Unterpörlitz auf den Sieg.

Unterpörlitz I: Hofmann, M. Klötzke, Eickhoff, Scholl, Schramm, Radtke, Fischer, Fricke (81. Evers), Voigt, M. Müller, Böhme (75. Linss)

Kaulsdorf II: Wolf, K. Müller, Rochler, Schwimmer, Bloß, A.Müller (70. Gaertner), Fischer, Huenger, Röppischer (60. Krumpkamp), Fritzsche, Merkl

1:0 5. min Böhme

2:0 50. min M. Müller

3:0 59. min Böhme

4:0 71. min ET Krumpkamp

Das Ergebniss ist zum Ende hin etwas klarer ausgefallen als der Spielverlauf es hergab. Die Gäste präsentierten sich als gerade im Mittelfeld als Gegner auf Augenhöhe. Probleme hatten sie beim erspielen eigener Chanchen so kamen sie im gesamten Spiel nur zu zwei Möglichkeiten wobei Hofmann nicht eingreifen mußte aber einmal Glück hatte als ein Ball gegen den Pfosten klatschte. Die Hausherren erspielten sich ihre Chanchen wenn sie das Tempo anzogen und schnell und zielstrebig nach vorne spielten. Sie schluderten allerdings etwas mit ihren Möglichkeiten darunter auch ein paar Hochkaräter. So fiel das frühe Führungstor was den Gastgebern natürlich in die Karten spielte durch Böhme der Druck auf die Abwehr machte sich den Ball erkämpfte und allein vorm Keeper keine Mühe hatte zu vollstrecken. In der Folge der ersten Halbzeit traf er nach einer Müller Flanke per Kopf nur die Lattenunterkannte von wo der Ball allerdings nicht im vollen Umfang hinter die Linie sprang. M. Müller hatte noch die Möglichkeit das Ergebniss auszubauen jedoch scheiterte er freistehend am gut haltenden Wolf. Die Heimelf kontrollierte in Hälfte zwei eindeutig das Geschehen und konterte gnadenlos. Den zweiten Treffer konnte dann M. Müller erzielen als er nach wunderbarem Pass von Böhme zwei Gegner und den Torwart ausspielte und den Ball ins leere Tor schoss. Den dritten Treffer erzielte erneut Böhme als die Gästeabwehr inklusive Torwart sich nicht einig war und im freistehend vorm leeren Tor der Ball vor die Füsse fiel. Auch der letzte Treffer trug den Hauptanteil durch Böhme als er allein aufs Tor zulaufend zwar nur den Keeper anschoss der abgewehrte Ball jedoch von Krumpkamp zurück ins leere Tor prallte.

Zuschauer: 20

(C) Fujawa

Fussball, Ilmenau, Unterpörlitz, SV 1880 Unterpörlitz, Fussball Unterpörlitz, Fussballmannschaft, Kreisliga, Studenten,Spieler, Spass, Fußballverein, Fussballverein, Club, Sportfreundschaft, Mittenwalde, 1.Mannschaft, 2.Mannschaft, Hammergrund, Martinroda, Geratal, Geraberg, Manebach, Heyda, FSV Martinroda, SV Germania Ilmenau, SpVgg Geratal