Schwarzer Nachmittag bei der Zweiten.

Unterpörlitz II – Großbreitenbach II 1:6

Unterpörlitz II: Heinemann, Unger (59. Blum), Bieber, Riede, N. Jobs (26. Hruby), Evers, Neufert, Lenz, Lange, Scharschmidt, Scheider

Großbreitenbach II: Fink, Finn, Stamprech, Eger, Krieck, Kahl, Hellmund (86. Schulz), Aust (77. Heinz), Wehrlich (68. Michael Schmidt), Martin Schmidt, Gruhn

0:1 2. min Kahl

0:2 36. min Hellmund

0:3 45. min Aust

0.4 52. min Aust

0:5 69. min Kahl

0:6 77. min Gruhn

1:6 90. min Lenz

 

Die Gäste zeigten vom Anpfiff weg was Abstiegskampf bedeutet. Sie kämpften rannten und ackerten und zogen der Heimmannschaft damit den Zahn. Schon nach dem sehr frühen Führungstor sah man das es heut bei der Heimmannschaft nix werden wird. Die Unterpörlitz waren überhaupt nicht anwesend und ergaben sich nach dem 0:2 fast vollständig. Einzigst bei Evers und Lenz war so etwas wie wollen zu erkennen. Die Gäste spielten es dagen schnörkellos und einfach und kamen regelmäßig zu guten Möglichkeiten. Alle erzielten Gästetreffer waren teils auch schön herausgespielt wobei die Unterpörlitzer teils völlig desorientiert wirkte.  Der meistbeschäftigte Unterpörlitzer war der Keeper ohne den es evtl. noch höher ausgefallen wäre. Das Ehrentor war dann auch nur der ruhigeren Gangart der Gäste geschuldet.

Schiri: Buchberger

Zuschauer: 30

Herren, So. 24.04. 15:00 Uhr
Unterpörlitz II vs. FSV Großbr. II
1:6

 

Fussball, Ilmenau, Unterpörlitz, SV 1880 Unterpörlitz, Fussball Unterpörlitz, Fussballmannschaft, Kreisliga, Studenten,Spieler, Spass, Fußballverein, Fussballverein, Club, Sportfreundschaft, Mittenwalde, 1.Mannschaft, 2.Mannschaft, Hammergrund, Martinroda, Geratal, Geraberg, Manebach, Heyda, FSV Martinroda, SV Germania Ilmenau, SpVgg Geratal