Erste verliert vorletztes Spiel

Unterpörlitz konnte das Sonntagsspiel bei sommerlichen Temperaturen auf dem Kunstrasen in Martinroda lange Zeit offen gestalten und beschränkte sich hauptsächlich auf das Verteidigen.

Martinroda kombinierte kurz hinter der Mittellinie und konnte sich kleinere Möglichkeiten erarbeiten. Die Abwehr stand zu Beginn gut und sicher. Kleinere Konter der Pörlitzer waren ungefährlich.

In der 21. Minute konnte sich Baranowski mit einer geschickten Drehung an der Strafraumkante durchsetzen und vollstreckte freistehend zur Führung.

Nach 40 Minuten konnte Patrick Eickhoff durch einen langen Ball, Stürmer Philip Böhme auf die Reise schicken, der auch mustergültig zum Ausgleich traf.

Doch die Freude dauerte nicht lange, weil Martinroda durch einen direkten Doppelschlag eine 3:1 Halbzeitführung erzielte.

 

In der 2. Hälfte kam Unterpörlitz mit mehr Schwung aus der Kabine und war anfangs das gefährlichere Team. Jedoch konnten zwei Möglichkeiten zum Anschluss nicht genutzt werden. Stattdessen erhöhte Martinroda weiter auf 4:1. Damit war der Wille der Gäste gebrochen. Die Gastgeber nutzten nun jeden kleinen Fehler zum 6:1 Endstand.

Nico R.

IMG-20160605-WA0003IMG-20160605-WA0004IMG-20160605-WA0005

 

Fussball, Ilmenau, Unterpörlitz, SV 1880 Unterpörlitz, Fussball Unterpörlitz, Fussballmannschaft, Kreisliga, Studenten,Spieler, Spass, Fußballverein, Fussballverein, Club, Sportfreundschaft, Mittenwalde, 1.Mannschaft, 2.Mannschaft, Hammergrund, Martinroda, Geratal, Geraberg, Manebach, Heyda, FSV Martinroda, SV Germania Ilmenau, SpVgg Geratal