Zwei Jokertore zum Heimdreier der Ersten, die Zweite mit erneuter Niederlage

Die erste Mannschaft schafft gegen die Zweitvertretung aus Saalfeld einen ganz wichtigen Heimsieg im Abstiegskampf und klettert, zumindest vorübergehend, in der Tabelle um 2 Plätze.
In der 66. Minute versenkte der kurz vorher eingewechselte Luca Evers einen Eckball wuchtig aus 3 Metern zur viel umjubellten Führung. Auch das 2:0 fiel nach einer Standardsituation, denn der ebenfalls eingewechselte Andy Lange zirkelte in der 86. Minute einen direkten Freistoß um die gegnerische Mauer, in die linke untere Torecke. Die (leider) sehr wenigen Zuschauer sahen ein phasenweise gutes Spiel der Unterpörlitzer. Mit guten Kombinationen im Mittelfeld und aus einer stabilen Abwehr heraus, konnten einige gute Chancen erspielt werden. Die Gäste aus Saalfeld hatten dagegen kaum zwingende Aktionen und konnten bis auf zwei Chancen keine Torgefahr entwickeln.

In der nächsten Woche muss nach diesem Erfolgserlebnis unbedingt zu Hause gegen Kaulsdorf nachgelegt werden.

 

Die zweite Mannschaft führte im Auswärtsspiel in Langewiesen nach einer halben Stunde bereits mit 2:0. Kevin Linß erzielte beide Treffer, die allerdings noch vor dem Halbzeitpfiff schnell von den Gastgebern egalisiert wurden.  Auch nach der Pause fand unsere Mannschaft nicht wieder in die Spur und verlor am Ende verdient mit 2:5.

Nächste Woche ist am Samstag um 13:00 Uhr die Mannschaft aus Plaue zu Gast in Unterpörlitz.

Fussball, Ilmenau, Unterpörlitz, SV 1880 Unterpörlitz, Fussball Unterpörlitz, Fussballmannschaft, Kreisliga, Studenten,Spieler, Spass, Fußballverein, Fussballverein, Club, Sportfreundschaft, Mittenwalde, 1.Mannschaft, 2.Mannschaft, Hammergrund, Martinroda, Geratal, Geraberg, Manebach, Heyda, FSV Martinroda, SV Germania Ilmenau, SpVgg Geratal